Sonntag, 26. Mai 2013

Radiotasche Tutorial

Es ist komisch mit dem Bewusstsein. Oder Unterbewusstsein. Wobei Freud jetzt sagen würde, dass es nur ein Unbewusstsein gibt. Auf jeden Fall ist das so eine Sache mit dem Bewusstsein. Oder Unterbewusstsein.
Ich sah auf dem Flohmarkt ein schnuddeliges kleines Radio und musste eine Tasche draus bauen. Dabei begleitete mich die feste Überzeugung, dass ich mir das ganz allein und selbst ausgedacht hätte. Bis zu dem Tag, an dem ich darauf aufmerksam gemacht wurde, dass das eben nicht der Fall sei. Dieser hübsche Kerl ist vor mir auf die Idee gekommen. Und ich weiß, dass ich es schonmal gesehen haben muss. Nur war ich trotzdem der Überzugung es sei meine Idee gewesen
Es ist so eine Sache mit dem Bewusstsein oder Unbewusstsein. Verschiedene Menschen können zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten auf die gleiche Idee kommen. Das nur mal zum Thema Plagiattüdelü.

Zum Glück hab ich einen leidenschaftlichen Bombenbauer und Elektricktrickmenschen in meinem Menschenrepertoire. Dem konnte ich zwei Kabeldinger mitgeben und aufgrunddessen ist es nun möglich von außen die Kopfhörer und von innen den Mp3-Player anzuschließen. Es sieht doch gefühlt um Welten unbescheuerter aus, ein Radio mit sich herumzutragen, wenn man tatsächlich Musik damit hören kann. (Wobei der Stylefaktor meiner Meinung nach auch so schon sehr hoch wäre).



Was man dafür braucht:

Radio
Schraubenzieher
Kleber
Gurtband
Elektricktrickmenschen
Line out Anschluss
Verschluss
Scharniere
Isolierband
Filz

Und so gehts:

Schritt 1 - Ausschlachten

Man suche die Schrauben, bei mir waren sie an der Unterseite. Man schraube die Unterseite ab und hole das ganze Technikgedöns aus dem Radio raus. Man bewahre nur die Kopfhörerbüchse (Line in Anschluss), die An- und Ausknöpfe und die Schrauben auf.

Schritt 2 - Rückwand

Man nehme die hintere Rückwand ab, diese soll später als Klappe fungieren. Ich hatte Glück, mein Radio ist aus Holz und ich konnte einfach den Kleber mithilfe eines Heißmessers lösen.

Schritt 3 - Line in- Line Out

Dann, wenn mans kann, baue man den Line In Anschluss an den Line Out Anschluss, wenn nicht, so wie ich, suche man sich kompetente Menschen. Die Line-Out-Büchse befestigt man einfach wieder da, wo man sie her hat, das Kabel irgendwo, wo es nicht stört.


Schritt 4 - Zusammenbauen

Oben am Radio sind die An- und Ausmach-Knöpfe dran gewesen. Diese sind beim auseinanderbauen rausgefallen und mussten nun mit Kleber befestigt werden, da kein Widerstand mehr im Radio ist. Außerdem habe ich noch die Batterienbüchse auch mithilfe des Heißmessers weggeschnitten.

Schritt 5 - Henkel

Man schneide das Gurtband auf die gewünschte Länge und befestige sie am Radio. Oft sind ja auch schon Griffe vorhanden, vielleicht kann man die Vorrichtung für einen Umhängegurt nutzen.

Schritt 6 - Scharniere

Man verbinde die Rückwand mithilfe der Scharniere mit dem Boden.
Ich habe Montagekleber für die Scharniere und den Plastikboden benutzt, sowie Sekundenkleber und
Schrauben für die Holzrückwand.
Dann setze man Boden nebst scharnierte Rückwand wieder ins Radio ein.

Schritt 7 - Kanten

Man klebe die unschönen Kanten mit Isolierband, oder anderem Klebeband ab. Dann klebe man zwischen Rückklappe und Radio eine schicke Schicht Filz.

Schritt 8 - Verschlüsse

Man befestige an den Seiten den einen Teil der Verschlüsse. Ich habe Schnappverschlüsse genommen, die kann man schön einfach in das Holz hämmern, wenn man ein bisschen vorsichtig ist.
Dann schneide man Gurtband zurecht und befestige an den Enden jeweils den anderen Teil der Verschlüsse. Dann klebe man das Gurtband hinten auf die Rückklappe und schraube es sicherheitshalber noch schön fest.

Schritt 9

Musik anstöpseln, Kopfhörer aufsetzen und im Vintageretrohipsterstyle die Straßen erobern.


Kommentare:

  1. ♥_♥ Die Idee ist ja soooo genial. Wie kommst du nur immer auf sowas? Mir wär das wahrscheinlich zu aufwendig gewesen. ^^'

    AntwortenLöschen
  2. Sehr stylische Idee!
    Liebste Grüße von Susann

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee ist ja an und für sich schon toll. Egal ob von dir oder nicht ...
    Aber die Geschichte mit dem Ipod und den Kopfhörern - wow!

    AntwortenLöschen
  4. Wow, von nun an darfst Du Dich hochoffiziell als "radioaktiv" bezeichnen!

    Deine mit stolzgeschwellter Mutter-Brust

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee ist echt genial! Nach dem nächsten Flohmarkt wird ein Radio dran glauben müssen! Hab deinen Blog in meine Blogroll aufgenommen und verlinkt - hoffe das ist okay! :-) Liebste Grüße und zeig uns weiterhin so tolle Ideen! Maria

    http://maryscraftingcorner.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, das ist mehr als okay, ich fühle mich geehrt =)
      Vielen lieben Dank =)

      Löschen
  6. das ist ja das coolste, was ich seit langem gesehen habe :-)
    ich komme wieder!
    lg pami

    AntwortenLöschen