Sonntag, 29. Januar 2012

Tetrapacklampe Tutorial

Lamp Level Asian.
 
For all the English-Readers, HERE you can see the Tutorial in English

Wer die Seite 9gag kennt, hat sie vielleicht schon einmal gesehen. Eine Lampe, bestehend aus100% Tetrapacks (Tetrapäckern?). Hergestellt von einem Asiatischen Designer, der über unglaublich viel Geduld, Muße und Zeit für Fummelkram verfügen muss. Das Problem an der Sache: man sieht den Arbeitsaufwand nicht unbedingt am Endprodukt. Natürlich denkt man „Wow, das sieht total gut aus, sowas möchte ich auch können“ und ich dachte dazu noch „das kann machbar sein“. Ha!

Ich habe mir also die verweisenden Links: (1 und 2) zu der Lampe angeguckt und tatsächlich eine Anleitung gefunden. Also hab ich meinen schon öfter erwähnten verrückten Freund angehauen, der tatsächlich für so einen ***** zu haben ist. Wir also Tetrapackata gesammelt und uns hingesetzt und gebastelt. Nach der Anleitung.


Nach einem überdimensionalen Zeitaufwand von 8 Stunden hatten wir die Einzelteile soweit, dass man sie nach dem im Internet auffindbaren Bauplan zusammensetzen konnte. Bis wir uns dann die Kommentare zu der Lampe angeguckt haben und uns siedend heiß klar wurde, dass wir gerade mal ein bisschen weniger als die Hälfte hatten und uns der Bauplan nur das Prinzip klarmachen sollte. Wir hatten also nach 8 Stunden nervenaufreibender Bastelkleinarbeit (Das hört sich jetzt dramatischer an als es ist, es hat auch sehr viel Spaß gemacht) die Wahl, ob wir jetzt noch einmal ca 10 Stunden basteln dranhängen, plus noch nicht einschätzbare Zusammenbauzeit, oder ob wir umdisponieren. Aufgrund mangeldem Bastelmaterials (20 Tetrapa.... manno, 20 Aluminumbeschichtete Getränkeaufbewahrungsbehälter reichen nicht für die ganze große Lampe) und Enttäuschung durch in weite Ferne gerückte Fertigstellung entschieden wir uns dazu, selber kreativ zu werden und entwarfen einen Bauplan für eine weitaus kleinere und wesentlich uneindrucksvollere Lampe. Aber sie ist dafür fertig geworden. Sogar noch an dem Abend.

Und so gehts:

Was man dafür braucht:
Geduld!!!
Mion Tetrapöckern mit silbernem Innenleben (wir hatten ca 20)
Heißkleber
Cutter oder am besten sogar eine Schneidemaschine
Lineal

Schritt 1
Man spüle die Tetrapucken aus und nehme sie auseinander, sodass man eine Fläche hat, mit der man arbeiten kann.

Dann schneide man Streifen, ich kann leider nicht mehr sagen wie viele wir genau hatten, da wir das nach und nach gemacht haben.
Für die Dreiecke sollen die Streifen 2,1cm breit sein, für die Verbindungsstücke 1,8cm.
Die Dreiecke für die Sechsecke werden einfach viermal um einen 2,1er Streifen gelegt und so hat man ein großes Dreieck plus Klebefläche und die Dreiecke für ein Fünfeck legt man erst einmal um den 2,1er, dann zweimal um den 1,8er und dann noch einmal um den 2,1er damit man die Klebefläche ebenfalls hat. Die Verbindungsstücke müssen sich nicht unbedingt an die vorgegebene Länge halten, das ist relativ variabel, unsere waren 9,5cm lang, das war wunderbar.

Schritt 2
Die Dreiecken für die Sechsecke sind gleichschenklig und haben jeweils eine Seitenlänge von 2,1 cm, bei den Dreiecken für die Fünfecke sieht das jeweils so aus, dass zwei Seiten 1,8 cm und eine 2,1 cm lang sind. 20 Sechsecke und 11 Fünfecke braucht man, nach unserem Modell. Das heißt 120 Große Dreiecke und 55 kleine. Dann jeweils nochmal 175 Verbindungsstücke für die Sechs- und Fünfecke dann nochmal welche um sie letztendlich zusammenzuverbinden.

Schritt 3a Dreiecke


Der verrückte asiatische Mitbürger hat diese Lampe pur gefaltet, aber da wir nicht so bewandert mit irgendwelchen Origamitechniken  sind, haben wir uns dazu entschieden Heißkleber einzusetzen. Man falte also die Dreiecke wie oben beschrieben und klebe sie an der Seite die zweimal gelegt ist. Die Klebefläche.

Schritt 3b Sechsecke.
Man verbindet zwei Dreiecke mit einem Verbindungsstück, indem man dieses in der Mitte knickt und an jede der Laschen jeweils ein Dreieck hängt. Dann knicke man die Laschen ein, nach innen, zwischen die beiden Dreiecke. (Auch hier gilt wieder: Wenn man nicht zufällig Origamifan ist, kleben). Dies so oft tun, bis man drei Zweierpärchen zusammen hat. Dann zwei dieser Zweierpärchen auf die gleiche art verbinden und zuletzt noch das dritte Zweierpärchen einfügen, sodass man ein Sechseck hat. Davon werden letztendlich 20 benötigt (viel spaß ;)

Schritt 3c Fünfecke
Hier ist es so ähnlich wie bei den Sechsecken, nur muss man darauf achten, dass die langen Seiten, die 2,1er Seiten der Dreiecke außen sind, sodass sie sich später nahtlos in die Lampe einfügen. Und es sind nur 5 Dreiecke.

Schritt 4
Hat man dies alles geschafft, dann füge man die Lampe zusammen. Und zwar dürfen keine zwei Fünfecke sich berühren. Das heißt: Jedes Fünfeck ist umgeben mit 5 Sechsecken und immer so weiter. Wie ein Fußball. Einen Platz für ein Fünfeck lässt man frei, dort kann man später die Lampenfassung einhängen. Verbunden werden sie von Innen mit den Verbindungsstücken. Das ist ein bisschen fummelig, aber so wird sie am Ende stabil. Und zwar stecke man die Verbindungsstücke am Ende genauso wie oben bei den Sechs- und Fünfecken, allerdings klebe man sie diesmal nicht in der Mitte, sondern jeweils die Laschen an den dazugehörigen Teilen fest, damit die Lampe die Möglichkeit hat Rund zu  werden und auseinanderzugehen, wie eine große Blume.

Schritt 5
Anmachen, freuen, schön finden, nie wieder basteln :D (edit: die Unlust hat ungefähr zwei Tage angehalten)

 
Danke an meinen verrückten Freund und seine liebe Schwester fürs basteln helfen und Fotografieren/Kamera anvertrauen.


Kommentare:

  1. WOW! Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Einfach nur beeindruckend, dass es Menschen gibt, die so verrückt sind und solche Lampen basteln xD
    Das Endergebnis finde ich jedenfalls sehr gelungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das liebe Feedback. "Verrückt" ist ein Riesenkompliment :D

      Löschen
  2. Du hast mich dazu animiert, sie nach zu bauen. Wir werden sehen, wie weit ich komme. Grade sammel ich Tetrapacks.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gut, das freut mich zu hören :D
      Machs bloß nicht am Stück, da drehst du durch, lieber jeden Abend nen bisschen.

      Ich bin grad noch am überlegen ob ich nicht doch nochmal die große bastel.

      Ich wünsch dir viel Durchhaltevermögen.
      Bei Erfolg bin ich gespannt auf Fotos :D

      Löschen
  3. Boah! Hätte jetzt richtig Lust das auch zu basteln, aber ich glaube da reicht bei mir weder die Zeit noch die Geduld. Respekt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für Ungeduldige und Leute mit wenig Zeit ist das nix, das stimmt :)

      Cooler Blog übrigens, hab mich mal durchgeklickt, mir gefällt was du so machst!
      I wish my english were so good like yours, so i could explain something in english, but i'm only fluent in wrong english.

      Löschen
  4. IRRRRE genial! Hut ab für diese hochkreative Leistung. Eine Lampe vom Designerladen kostet die Hölle, das hier ist die ABSOLUTE Alternative! HUT AB!

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt weiß ich warum ich schon seid geraumer Zeit Tetrapacks sammle...., mein Freund ist leider nicht so bastelverrückt wie ich, aber ich werd´s vielleicht allein versuchen... Danke, für die tolle Anleitung!
    LG Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warts nur ab, erst belächelt er dich und dann steht er mit großen Augen vor der fertigen Lampe. Ich spreche aus Mitbewohner-Erfahrung. (Wir haben jetzt übrigens drei Lampen in der Wohnung, für jeden eine. So bekommt man Bastelunwütige zum Basteln ;))
      Danke für dein Feedback und Viel Erfolg beim Bauen =)

      Löschen
  6. Wirklich großartig. Würde mich schon reizen, das auch mal zu probieren, leider sind in unserer Neubauwohnung die Decken so niedrig, dass man kaum Lampen hängen kann. Aber vielleicht mache ich es trotzdem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =) Du,lass dich bloß vom Foto nicht täuschen, die Lampe ist relativ klein, vielleicht so groß wie ein Fußball :)
      Ich habe nämlich leider auch Neubau-Decken, 2,30 sind die ca gerade mal hoch, aber das funktioniert wunderbar.
      Viel Erfolg

      Löschen
  7. Oh je, das sieht nach ganz viel Arbeit aus. Ist aber toll geworden.
    LG

    AntwortenLöschen
  8. ich plane auch, die lampe zu basteln, allerdings habe ich vorher mal noch eine frage: wenn man die dreiecke zu dem fünf- bzw sechseck zusammenklebt, kommt die klebelasche nur zwischen die dreiecke, dringt also niemals ins innere der dreiecke? und wenn man dann die kugel baut, klebt man sie so, dass die hälfte der lasche innerhalb des einen und die andere hälfte innerhalb des anderen dreiecks ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du faltest das verbindungsstück zu einem V und hängst an jedes der beiden Schenkel ein Dreieck. Dann faltest du die Schenkel nach innen, sodass beide Laschen zwischen beiden Dreiecken sind, nicht innerhalb.

      Auf diese Art und Weise werden später auch die einzelnen Fünf und sechsecke verbunden.

      Der unterschied ist, dass du beim Zusammenkleben einzelner Dreiecke die Laschen zusammenklebst, beim Verbinden der sechsecke die Laschen an den dreiecken befestigst.

      Ich hoffe es ist ein bisschen klarer geworden

      Löschen
    2. ja, ich denke so hab ich es gemeint :)
      mir ist noch eine frage schon ganz am anfang in de weg gekommen:
      schneid ich die tetrapacks (1liter) für längs oder quer auf? also so, dass ich die längeren oder die kürzeren streifen bekomm?
      grüße

      Löschen
    3. Du schneidest sie längs, sonst hast du mehrere doofe Falten in der Mitte deiner Streifen. So hast du nur jeweils einen oben und unten, den du wegschneidest, damit du mit glattem, ungeknicktem Material arbeiten kannst.

      Löschen
  9. Deine Anleitung hat mir teilweise geholfen. Vielen Dank dafür.
    Allerdings habe ich mittlerweile meine 2. große Lampe fertig und möchte dir einen Tipp geben!
    Solltest du vorhaben, eine große zu bauen, solltest du das Kleben weg lassen.so wie das nämlich auf deinen Bildern aussieht, hast du die Dreiecke an den Seiten zusammen geklebt. Dadurch werden sie starr und können sich nicht mehr rund auswöhlben. Das wird dann bei einer großen nichts werden. Eher wird es ein vieleck, als ein runder Ball.
    aber keine angst! Ohne kleben ist es wirklich nicht schwer! Du musst du darauf achten, dass du schon 6 dreiecke vorgeknickt hast bevor du sie zum 6-eck zusammenfügst. Dass sie sich zwischendurch wieder leicht auffalten, ist kein Problem. Dann setzt du ein dreieck nach dem anderen dazu. Keine 2er Pärchen! Sobald dann das 6. Dreieck seinen platz hat, hält alles gut zusammen und du wirst sehen, wie schön rund sie sich wölben.
    Also keine angst: mit etwas übung geht es auch ohne Kleber ganz einfach
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena
      Danke für die Rückmeldung =)
      Ich werde es bei der nächsten gerne erneut versuchen. Bei der letzten hat sich alles von alleine wieder aufgefaltet. Aber wenns bei dir geklappt hat....

      Löschen
    2. Tipp: Zeitweise mit Büroklammern fixieren...

      Löschen
  10. Ich hab auch schon einiges mit Tetrapak gebastelt. Aber das übertrifft alles. Uuuuund ich liebe außergewöhnliche Lampen.
    Dank für das Tutorial. Mal sehen, ob ich je die Zeit dafür habe.
    Liebe Grüße Craftland

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinn :O
    sieht ganz große klasse aus!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Oh echt krass ich glaub ich versuchs auch mal obwohl ich denke dass es wahrscheinlich beim sammeln der Tetrapacks bleibt :)
    Respekt...

    AntwortenLöschen
  13. Genial.
    Würde ich auch Sau gerne nach machen.
    Nur leider verstehe ich nur Bahnhof...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade. Aber falls du es angehen wollen würdest, darfst du gerne Fragen stellen und ich versuche dir zu helfen.

      Löschen
    2. Es gibt auch you tube ein Video, gib einfach bei google tetrapack lampe ein. Da sieht man das ganze suuuuper

      Löschen
  14. Ich habe die Lampe nachgebaut. Allerdings in der großen Version. Es waren genau 1800 Pappstreifen! War viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Hier ein Link zum Facebook-Album. Müsste öffentlich sein!

    https://www.facebook.com/media/set/edit/a.3974472410363.165383.1537146926/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich gut an.
      Ich würde mir die nachgebaute Lampe wirklich sehr sehr gern ansehen, nur passiert leider gar nichts wenn ich den Link eingebe. Vielleicht magst du mir mal Fotos senden?

      Löschen
    2. Schicke ich gerne, wenn du mir sagst, wie! :-)

      Löschen
    3. Vielleicht geht der Link hier:

      https://www.facebook.com/media/set/?set=a.3974472410363.165383.1537146926&type=3

      Löschen
    4. Ja, der geht.
      Das sieht echt super aus! Die große Lampe wollte ich auch irgendwann nochmal machen. Wie lange hast du dafür gebraucht? Hast du Kleber benutzt, oder nur gefaltet?

      Löschen
  15. Danke! Es waren 2 Stunden zum Schneiden der Pappe. 3-4 Stunden zum Falten der fünf und Sechsecke. Und ca 2 Studen für den Zusammenbau. Ich habe ein bisschen Tesafilm benutzt um zu verhindern, dass die Fünf- und Sechsecke wieder auseinanderfallen. Habe aber nicht einmal außen rum geklebt, sondern die einzelnen Dreiecke fixiert, so dass sich die Fünf- und Sechsecken noch "auffächern". Sonst habe ich keinen Kleber benutzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? so wenig Zeit nur? Wir haben eine gefühlte Ewigkeit gebraucht. hast du mit einer Papierschneidemaschine gearbeitet?
      Und du hast ganz normale Pappe genommen? Keine Tetrapäcker?

      Löschen
  16. Wie genau hast du die Lampenfassung befestigt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab ja ein Fünfeck ausgelassen, da hab ich die Fassung hineingesteckt und mit Bändern befestigt.

      Löschen
  17. Kann es sein, dass die Amerikaner - oder woher deine Urspungsanleitung stammt - kleinere Tetrapacks haben? Ich bekomm da ca 1/3 mehr Streifen pro Tetrapack und von der Länge her sind die hier auch größer..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt keine Ahnung. Kann gut sein =)

      Löschen
  18. kleiner tip noch ich verwende veranstaltungsflyer, die sind zu tausenden zu haben und enden ebenfalls im müll. zudem hat man ein breites spectrum an farbauswahl und oberfläche des kartons. man muss nichts auffalten, sondern fixiert einen stapel mit klebeband und schneidet mit einem cuttermesser oder hebeschere den stapel in gleichbreite streifen ich brauchte jahre um die ganzen tetrapäckchen zu sammeln da ich meistens mehrwegflaschen kaufe.es auch wirklich einfacher ohne kleben mitlerweile kann ich beim umschlingen der dreiecke neben bei lesen oder film schauen ...dann komm ich mir vor wie ne oma beim häkeln :-) das nächste projekt ist eine zylindrische stehlampe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch ne Idee, allerdings werfen die Lampen durch die Tetrapackbeschichtung diese Muster an die Wand, deswegen war mir das wichtig.

      Hört sich an, als wärst du schon in die Massenproduktion gegangen. ;)

      Löschen
  19. das muster an der wand dürfte vom Schattenwurf auch entstehen denk ich

    AntwortenLöschen
  20. Wow!!! ich bin begeistert, die Lampe sieht absolut fantastisch aus!!! Da hast Du Dir aber auch echt viel Arbeit gemacht!!! Das Ergebnis hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, mein Kompliment. Viele Dank für die tolle Inspiration :-)))
    Liebe Grüße
    Sukie

    AntwortenLöschen
  21. Was ist denn jetzt immer mit dem Verbindungsstück gemeint? Wo kommt das her? Was macht man damit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Verbindungsstücke schneidet man am Anfang zu (Siehe Schritt 1) Damit verbindet man die einzelnen Dreiecke miteinander. Sieht man z.B. auf den Fotos, die die Nahansicht von den Dreiecken und Sechsecken zeigen.

      Lg Ann-Sophie

      Löschen
  22. Hallo,
    Wow! Tolle Lampe!
    ich möchte es auch probieren, aber wie lang müssen die Streifen sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe/r Anonym.

      Die Streifen werden immer um einen bestimmt breiten Streifen gelegt, ich würde sie danach abschneiden. Unsere waren 9,5 cm lang, das war super. Steht alles in "Schritt 1". =)

      Liebe Grüße,
      Ann-Sophie

      Löschen
  23. So hier auch noch mal: Meine Tetrapack-Lampe ist endlich fertig. Das ergebnis könnt ihr im Blogpost über die fertige Lampe bestaunen. ;)

    AntwortenLöschen