Sonntag, 5. Februar 2012

Max Zorn und die Paketklebebandkunst

Quelle
 Max Zorn ist Street Artist. Er beklebt Straßen mit Paketklebeband. Nichts besonderes, hört sich zumindest vollkommen unbesonders an. Nun ist es allerdings so, dass der Titel "Künstler" nicht von ungefähr kommt. Zumindest meines Erachtens nicht. Und dieser hat nichts mit der (ich hatte sie schonmal erwähnt) Banane im Glaskasten zu tun.
Aber zurück zu Max Zorn. Dieser arbeitet im Dunkeln, das ist auch nichts besonderes, viele StreetArt-Künstler arbeiten in der verschleiernden Dunkelheit. Jedoch braucht Max Zorn die Dunkelheit für seine Kunst. Er sucht sich Lichtquellen, irgendwo in der Stadt und beklebt diese mit Paketband, was die wunderbare Eigenschaft besitzt Lichtdurchlässig zu sein, und je mehr Lagen, desto Lichtundurchlässiger.
Noch nie habe ich so filigrane Kunst, mit so etwas unfiligranem und alltäglichem wie Paketklebeband gesehen. Würd ich eines seiner Kunstwerke auf der Straße finden, würd ichs abrupfen und mitnehmen. (Auch auf die
 Gefahr hin, dass ich mich jetzt unbeliebt mache ;))
Im Video sieht man wies gemacht wird und Hier gehts zu seiner Website.
Unglaublich der Mann.

Kommentare:

  1. wow unglaublich was der künstler da mit klebeband schafft. auf so eine idee muss man erst mal kommen!!

    lg julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das finde ich auch. Vorallem so simpel und doch so ausgefeilt.

      Löschen
  2. Ich fand es ebenfalls beeindruckend, wie Max Zorn nur mit Klebeband solch wundervolle Bilder zaubert. Ich musste es einfach bei dailyartdesign bloggen :-)

    Lg
    Kirsti

    AntwortenLöschen