Samstag, 11. Oktober 2014

Holzbilder Tutorial

Manchmal macht man sich das Leben komplizierter als es ist. In diesem Fall ist man Ich.
Ich hatte schon immer eine große Vorliebe für die wundersame Zusammenfügung zweier fremder Teile zu einer Einheit. Was andere am Computer machen, lässt mich mich im Schneidersitz auf dem Fußboden wiederfinden, umringt von einem riesigen Stapel Zeitschriften, Kalendern, Prospekten, mehreren Scheren, Kleber überall und Schnipsel. Viele. Kleine. Viele.
In der Schule hatte ich eine Bastelfreundin, damals mussten unsere Schulkalender herhalten. Heute muss alles herhalten. Dieses Mal verspürte ich geradezu den Zwang den Kalender die die teuersten Gemälden der Welt abbildeten mit einem Zeit Magazin zu verbinden. Zum Opfer fielen folgende Schmuckstücke:
"Mrs. William Villebois" von Thomas Gainsborough

"La Surprise" von Jean Antoine Watteau
"Homme au balcon Boulevard Hausmann"
von Gustave Cailebotte


Zeit Magazin 52/13
Ich hatte viel Spaß. Ich hatte wirklich viel Spaß. Ich bin nachts um drei um meinen Schnipselhaufen gehüpft und habe überlegt wer denn jetzt noch wach ist, mit dem ich meine Ergebnisse teilen kann. Um diese an die Wand zu bringen fand ich herkömmliche Rahmen unpassend, weil die Glasscheiben dann doch irgendwie eine Distanz schaffen. Ich habe mich dann für einfache Holzrechtecke entschieden.


Was man dafür braucht:

Holzzuschnitte in der gewünschten Größe, mein Holz ist 1,5 cm dick
Fotos, Postkarten, Ausschnitte
Skalpell
Leim
Wasser
Pinsel
Aufhänger

Und so gehts:

Schritt 1

Vorlage und Holzuntergrund auf die gleiche Größe bringen. Ich habe mir das Holz im Baumarkt zuschneiden lassen und die Kanten abgeschliffen. Dann den Ausschnitt des Gemäldes mit einem Skalpell zugeschnitten.

Schritt 2

Den Aufhänger hinten mittig am Holz anbringen.

Schritt 3

Leim 2 zu 1 mit Wasser anrühren, auf das Holz auftragen und das Bild säuberlich auf dem Holz anbringen. Muss schnell gehen, sonst bilden sich Falten. Wenn die sich im Nachhinein bilden, nicht glattstreichen, die ziehen sich von allein beim Trocknen wieder zusammen.

Schritt 4 

Trocknen lassen, aufhängen, Fertig.





So, um den Kreis nochmal zu schließen, Stichwort "kompliziert". Einen Tag nachdem ich mir den Spaß mit dem Leim gegönnt habe, hat eine Bloggerin aus meiner Liste dieses Tutorial, welches mit mit Klebefolie funktioniert, veröffentlicht. Genial oder was? Nundenn, wer gerade keine Klebefolie zur Hand hat, der nutze Leim.

Kommentare:

  1. Die Idee ist wirklich der Hammer. Ich liebe ja eh diese Alt-Neu-Crossover-Geschichten und das sieht aus, als ob das Ganze schon längst fällig gewesen wäre...
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin.
      Vielen Dank =)
      Ja, irgendwie ploppte das einfach so hervor, ich mach auch grad nichts anderes mehr.

      Liebe Grüße,
      Ann-Sophie

      Löschen
  2. Sehr coole Idee...
    ich hatte auch einmal eine Bastelfreundin, heute sitze ich eher allein in meinem Zimmer und schrei dann in den Blog raus: Schaut was ich gemacht habe! ;-)
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  3. cool geworden! und analog ist eh viel besser!

    AntwortenLöschen
  4. Obercool! Und das, ohne photozushoppen!

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Collagen <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin vollkommen hin und weg!! Das ist so cool, ich will das auch machen, jetzt hier und sofort :D

    AntwortenLöschen
  7. Der Wahnsinn! Danke für diese tolle Inspiration, sie kommt gerade rechtzeitig ;-) Liebe Grüße, Maral von "Mach mal", die viele schöne Schnipsel gesammelt hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maral,
      das klingt gut.
      Wenn du schnipselige ergebnisse hast, dann immer her damit, ich bin gespannt =)
      Liebe Grüße,
      Ann-Sophie

      Löschen
  8. Huhu :)

    Ich habe dich für den "Liebster Award" nominiert. Schau doch mal bei mir vorbei, dort findest du die Spielregeln! http://zwergstuecke.blogspot.de/2014/11/liebster-award-2014-ich-bin-dabei.html

    Liebe Grüße,
    der Zwerg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu der Zwerg.

      Lieb von Dir, danke, ich fühl mich geehrt. Allerdings mach ich sowas gar nicht mit, das tut mir Leid!
      Aber ich danke Dir ganz doll.

      Liebe Grüße,
      Ann-Sophie

      Löschen