Dienstag, 14. April 2015

Eckbild Tutorial



Wir hatten das große Glück eine kleine aber schöne und völlig ausreichende Zweiraumwohnung im Hamburger Zentrum (zumindest ist es aus meiner Sicht das Hamburger Zentrum), eines der Szenefamilienentcoffeiniertersojalattemacchiatoviertel, zu bekommen. Eine charmante Altbauwohnung. Sie hat viel erlebt und viel zu erzählen, wirkt wie eine dieser kecken Ladys, mit den ausversehen lila gefärbten Haaren und dem wachen Blick, die sich heimlich über den Tag ordentlich einen ansäuft, mit dem Sherry aus ihrem Flachmann, den sie in ihrer roten Kunstledertasche mit dem Perlengriff mit sich trägt.
Aber auch alte Ladys haben Ecken und Kanten. Die Kante in unserem Flur ist besonders liebenswert. 
In meinem Fundus an alten Bildern (Ja, zu meinem Lampensammeltrieb kam jetzt eine Obsession für alte Gemälde hinzu) fand sich ein triefend idyllisches Landschaftsgemälde, welches ein gewisser R.Walter im Schweiße seines Angesichts auf die Leinwand ölte. Es fällt definitiv in die Kategorie „so furchtbar, dass es schon wieder gut ist“ und eigentlich wollte ich etwas hineinmalen, was die Idylle zerstört...

Ich bin umgezogen. Mehr? Hier: http://www.gesehenundgesehenwerden.de/

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Ann-Sophie,
    ein "Szenefamilienentcoffeiniertersojalattemacchiatoviertel"
    und eine "kecke alte Ladys, mit aus Versehen lila gefärbten Haaren,
    sowie einen heimlichen, mit Sherry, zum Ansaufen gefüllten Flachmann...." Weltklasse !

    Portwein wäre mir zwar lieber gewesen, aber ich liebe Deinen Wortwitz
    und bin fest entschlossen auch weiterhin mit Dir "anzugeben",
    herzallerliebste Tochter.

    Dies ist zwar nicht ganz mein Medium, aber ähnlich wie:
    "Ich mag zwar keinen Jazz, aber das gefällt mir sehr...."
    sag ich Dir, das ich beim Lesen Deines Blogs sehr schmunzeln mußte...
    und Du weißt ja, welch ein "dickes Lob" dies für meine Verhältnisse ist. *zwinker*

    ... und für alle, die beim Lesen dieser Worte denken:
    "Was soll denn dieser Sch..."
    denen sei gesagt, dass auch ein Papa mal stolz sein kann und dies sagen darf.
    Dein Papa

    AntwortenLöschen