Mittwoch, 27. Juni 2012

Barbiegarderobe Tutorial

Kinder werden aufschreien, weil in geliebtes Spielzeug Löcher gebohrt wurden, Feministinnen werden aufschreien, weil das (unnatürliche, "traditionelles Frauenbild zementierende, zu kritiklosem Konsum anregende") Abbild einer Frau, festgenagelt auf einem Holzbrett zu einem Nutzgegenstand degradiert wurde und Vertreter des guten Geschmacks und exquisiter Einrichtung werden einfach nur aufschreien.
Ich bin darauf gefasst anklagende Schriften zu erhalten.
Aber ist mir egal!
Ich finds nämlich verdammt knorke!



Wie alles begann:
Ich bin mittlerweile aus dem Alter raus, in dem man auf dem Boden liegenderweise Plastikpuppen in Plastikautos zu Plastikmännern, auf Plastikpferden sitzend, schiebt um eine Plastikhochzeit zu feiern. Meine Cousine, die von mir das ganze Equipment weitergereicht bekommen hat um die nie Endende Hochzeit weiterzufeiern, leider auch und deswegen war an dieser Stelle nichts mehr zu holen.
Aber ich habe noch andere Verwandte, die zwar männlich sind, doch in dem Alter, wo man gerade zu cool für sowas wird und es schnellstmöglich loswerden möchte. Also hat meine liebe Tante alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Freundinnen meiner Cousins die Dinger für mich abzuschwatzen.

Und da waren sie.
Nach ein wenig Pediküre, Maniküre und sonstigen Küren, hängen sie jetzt an meiner Tür.

Très Chic oder Trashig?

Was man dafür braucht:
Barbiepuppen
Holzbrett
Akkubohrer
Zweikomponentenkleber
Alkohol
Kunststoffgrundierung
Goldspray
3D Lack
Gewindeschrauben


Und so gehts:
Schritt 1

Man bohre sadistisch Löcher in den Rumpf der Puppen. Ich habe einen 3,5 Bohrer verwendet und meist ein Loch in den Brustkorb und eines in den Bauch oder die Lende gesetzt.


 Schritt 2

Man mische den Zweikomponentenkleber (meiner hält angeblich 300kg) an und biege die Gliedmaßen der Puppen so hin, wie sie später sein sollen. Die zu klebenden Stellen vorher mit Alkohol reinigen, damit sie fettfrei sind, und festkleben.






Schritt 3

Die Puppen auf Schaschlickstäbchen stecken und am besten draußen erst grundieren und dann golden lackieren. Ich habe jeweils die Sprühvariante verwendet.

Schritt 4

Die Beine und das Gesicht nochmal mit 3D-Lack überlackieren, da die Farbe komischerweise an dem Gummizeug nicht haftet. Am besten einen Pinsel mit weichen Borsten nehmen, sonst gibt es unschöne schlieren in den Beinen und im Gesicht und die Barbie sieht komisch mumifiziert aus.

Schritt 5

Die Puppen auf das Brett schrauben, das Brett an die Wand, an die Tür oder wo auch immer anbringen.

Schritt 6

Jacken oder Taschen dran aufhängen und fertig.


(rechts kommt noch eine hin, hab ich so beschlossen)

Kommentare:

  1. Hey, richtig tolle idee und das ergebnis sieht sehr gelungen aus! Bin richtig erstaunt, dass durch den kleber die gelenke der barbies soviel gewicht er-tragen können.
    ligrü, illa
    ps: ich hab nicht dagegen wenn plastikpuppen "geschraubt" werden, ist doch kunst, oder ? ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch sehr (positiv) überrascht über die Kraft des Klebers....
      Und solange man sein Tun mit Kunst entschuldigen kann, ist alles in Butter ;)

      Ich hab auch noch keine empörten Briefe bekommen...

      Löschen
  2. Ich finds geil. Echtjetzt. Schade, dass ich keine Barbies habe - und "nur" einen Sohn. Die Idee ist wirklich der Hammer!

    Liebe Grüße

    Mel (stöbert jetzt mal weiter hier)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =)

      Ach, vielleicht spielt der irgendwann auch mit Barbies. Ich hatte früher nen Kindergartenfreund der fand das immer total cool mit mir Barbie zu spielen.

      Liebe Grüße, Ann-Sophie

      Löschen
  3. Die Idee ist prima....nur hätte ich glaub die Köppe abgemacht (ist da noch - wie früher - so ein Plastikpöbbel dran?). Und dass die Ladys nun Unterhosen tragen...zu meiner Zeit...waren sie nackisch!
    ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, ich trau mich nicht die im nachhinein abzumachen, nicht, dass ich da was kaputtmache.

      Und ich glaube so ganz kopflos fänd ich dann doch sehr befremdlich, dann lieber Haare, die wie Stahlschwämme aussehen :D

      Die Schlüppis sind sogar gefühlsecht, perlgenoppt ;)

      Löschen
  4. Fantastic! I have shared this on my Facebook and a forum I use. I hope you don't mind!

    Fantastisch! Ich haben dies gemeinsam, auf meine Facebook und ein Forum, die ich verwende. Ich hoffe, dass Sie sich nicht kümmern!

    Ich hoffe, dass diese Übersetzung richtig ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, I understood everything you sayed in German. Of Course you can share this on Facebook ad the Forum, but very nice that you asked =)

      Löschen
  5. Ich find die Idee ebenfalls genial. Auf dem einen Bild ist zu erkennen, dass die im Original auch noch richtig "geschminkt" sind. *grusel* Nee, lieber in Goldüberzug. Hm, man könnte auch Yoga-Übungen darstellen... Jedenfalls: coole Idee und dass der Kleber so gut hält, wow!

    AntwortenLöschen
  6. Super! Etwas spooky, aber das hat was!

    AntwortenLöschen
  7. Hahaha...ich bin wirklich begeistert! Das ist so ganz nach meinem Geschmack.
    Lustige Sache...

    AntwortenLöschen
  8. Eine absolut geniale Idee!

    Du solltest nur ab und zu die Beine der Puppen kontrollieren, der Weichmacher(?) darin wird manchmal durch die Farbe irgendwie aufgelöst und das gibt eine schöne schmierige Suppe *örks*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist mir beim sprühen aufgefallen, die Farbe ist einfach nicht getrocknet und es hat sehr lange gedauert bis ich eine Lösung dafür gefunden habe. Ich habe 2 Lagen 3D lack, eigentlich für serviettentechnik gedacht, drübergestrichen. ABer ich hab das auf jeden Fall im Blick =)

      Löschen
  9. Wie geil ist das denn bitte? Echt genial.
    Leider habe ich keine Barbies mehr, wäre ja fast nochmal ein Grund welche zu kaufen. Super :):):):)

    AntwortenLöschen
  10. ich fass es nicht!!! so oder so etwas ähnliches hatte ich auch vor!!! die idee ist super. aber ich glaube ich werde sie nicht "durchbohren" sondern anders in szene setzen ;-)) guckst du hier :-)
    http://bittyambam.blogspot.de/2012/07/ohne-worte.html
    liebe grüsse von brigitte

    AntwortenLöschen
  11. ist das irre :-))))
    wo bekomme ich jetzt Barbies her? (unauffällig zu meinen Nichten schiel)

    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. haha, ich muss sagen ich finds nen bissl gruselig- aber echt ne sehr coole idee!!!

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja mal wirklich eine super ausgefallene Garderobe! Ich finde sie zwar auch etwas gruselig, aber knorke triffts ganz gut ;-)
    Gefällt mir schon sehr, nur irgendwie wäre es mir für mein Zimmer doch zu krass... Aber was mit Barbies als Garderobe wär schon witzig^^

    Grüße,
    Koleen

    AntwortenLöschen
  14. "Krass..Krass..begabter geht’s ja bald gar nicht mehr!" das waren die Worte meines Freundes als ich wieder mal auf deiner Seite am Stöbern war und diesen Eintrag gefunden hab. Das soll so viel heißen wie "Mon dieu! Diese kreative Verwendung von Unrat auf eine solche Art und Weise ist beeindruckend!"

    =)

    Deine Kreativität beeindruckt mich ebenfalls…auch wenn ich die Barbiepuppen etwas unheimlich finde…erinnert mich ein bisschen an das Spiel Alice Madness Returns, in dem mich Baby Born ähnliche Puppen im Großformat angreifen und mir mit ihren Haken als Arme eine runter hauen wollen. xD

    PS: Danke für deinen lieben Kommentar =)

    AntwortenLöschen
  15. Eine sehr lustige Idee.. auch wenn ich sagen muss, dass ich etwas erschreckt bin, als da so ein paar angebohrte Puppen an einem Brett hängen :D
    Also aufhängen würde ich es mir wahrscheinlich nicht.. finde ich irgendwie etwas zu gruselig, jeden Tag meine Jacken an menschenähnliche-aufgespießte Puppen zu hängen =p
    Aber auf jeden Fall eine Klasse Idee und sehr sehr originell!
    Liebe Grüße
    Farbenfreak

    AntwortenLöschen
  16. Sehr geile Idee. Sieht nach einem richtigen Lieblingsstück aus.


    http://more-than-just-business.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Super Idee! Halten auch die Beine/Arme unter dem Gewicht? Sonst sieht's am Ende nach einer Freakbarbiegarderobe aus... :)

    AntwortenLöschen
  18. Ahaha Meine Töchtern hätten mir umgebracht, wenn ich sowas mit der Barbie machen hätte.

    AntwortenLöschen
  19. Ein wenig gruselig ist es ja schon die aufzuspießen :D Aber geniale Idee, macht richtig was her :)

    AntwortenLöschen