Samstag, 18. August 2012

Gameboyhandtasche Tutorial

Ich hatte nie einen. Nie. Ich war ein Antitechnikkind, mit  Holzsspielzeug und einer pädagogischen schwarzen Puppe. Bis ich das Ding in den tiefen irgendeiner Schublade fand, hätte ich nicht gedacht, dass so etwas in unserem Haushalt existiert. Tut es doch. Als meine Mama mit mir schwanger war, war er im Einsatz. Tetris Rekorde wurden gebrochen. Tagtäglich.



Und weil er so Retro ist, konnte ich ihn nicht wegschmeißen und fand ihn vor ein paar Tagen beim aufräumen wieder.
Eine Tasche ist es geworden. Praktischfaktor niedrig, Stylefaktor hoch. Perfekt zum mal-mit-wenig-kram-dabei-tanzen-gehen.



Was man dafür braucht:

Einen alten Gameboy (die neuen sind doof, die sind nämlich flacher)
schraubendreher
eine alte Stöpselkette
Ringschrauben
Bei Nerdbedarf einen Usb-Stick
Sekundenkleber oder Dreikomponentenkleber
Stoff oder Filz
Eine Kerze
Ein altes Messer

Schritt 1
Die Schrauben finden und herausdrehen (und aufbewahren). Gameboy ausschlachten, allerdings die Tasten und den Bildschirm behalten und wieder einkleben.

Schritt 2
Stoff von innen über die Tasten kleben, sieht netter aus.
Die Büchse für die Batterien rausnehmen. Ich habe dafür ein Messer über einer Kerze erhitzt und nach und nach das Plastik "rausgebrannt". Nicht schön aber effektiv. Wer eine elegantere Methode kennt, der melde sich bittegerne.

Schritt 3
Wenn man will, kann man die Lücke, wo früher ein Anschluss drin war für einen USB-Stick nutzen. (Einen USB-Stick kann man nämlich immer gebrauchen) Diesen aufmachen, das innere + Stecker rausnehmen, mit Zweikomponentenkleber festkleben und mit Klebeband sichern.

Schritt 4
Gameboy wieder zusammenbauen und die Schrauben wieder reindrehen. Wenn man möchte, dann die Ränder mit Kleber sichern.

Schritt 5
Ringschrauben von oben reindrehen, Stöpselkette (oder was man halt grad so da hat) ranhängen.

Schritt 6
Bei mir passt Geld, eine Bankkarte, ein Führerschein und ein Schlüssel rein. Was braucht Frau mehr...



Kommentare:

  1. Hihi klasse... Leider haben meine Eltern von mir NICHTS aufbewahrt :-/

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal eine supergeniale Idee! Ich hoffe, der Gameboy hat davor seinen Geist aufgegeben, so dass es dann nicht allzu schade ist, ihn umzuarbeiten ;).
    Ich habe auch noch einen alten Gameboy zu Hause, da muss ich mal schauen, ob der noch funzt... Aber sei beruhigt, ich hatte früher auch nie einen Gameboy, den habe ich vor ca. 8-10 Jahren mal für n Appel und n Ei auf'm Flohmarkt + Spiel gekauft. Heutzutage bezahlst du bei einer großen Auktionsplattform für funktionierende alte Gameboys unsummen.

    Liebe Grüße
    Frollein Schoko

    AntwortenLöschen
  3. total schöne Idee :)
    Leider hatte ich auch nie einen Gameboy und werde wohl auch im Haus keinen finden, da niemand je einen hatte :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte auch nie einen Gameboy. Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, eine tolle Idee! Ich frag´ mich schon seit Monaten, wo meiner ist (Hatte einen roten). Und dann hab´ ich letztes Mal jemanden gesehen, der tatsächlich mit seinem gespielt hat! >.<
    Viele Grüße
    Grete

    AntwortenLöschen
  6. tolle Idee, überhaupt das mit dem USB-Stick find ich klasse. Ich hab auch noch irgendwo einen rum liegen bei meinen Eltern. Aber um mir daraus eine Tasche zu machen wäre er mir noch zu schade, spiel dann immer mal wieder gerne Donkey Kong damit wenn er mir in die Hände fällt (ist eine nette Erinnerung an früher).

    AntwortenLöschen
  7. Also die Idee ist ja mal mehr als genial!
    Und es sieht wirklich super aus. (:
    Liebe Grüße Teresa - basiamille.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Haha suuuuper Idee!♥
    Lg Maria♥
    http://goodmemorieswillneverforget.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Ich sehe gerade, dass du den Weupcycle-Button auf deinem Blog hast. Bei mir ist er auch! Upcycling ist genau mein Ding. Ich liebe solche Ideen, wie z. B. hier deine coole Tasche. Hast du nicht Lust, mal beim Upcycling-Dienstag mitzumachen? Da gibt es jede Woche Dienstag viele tolle Upcycling-Ideen zu sehen. (www.zepideh.blogspot.de)

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirstin.
      Gerne schaue ich mir das mal an.

      Liebe Grüße, Ann-Sophie

      Löschen
  10. Die ist ja einfach nur cool ;)

    Ich suche gerade Gastautoren für DIYs, vielleicht hast du ja Interesse...?
    http://provinzkindchen.blogspot.com/p/blogroll_02.html

    Grüße, lici

    AntwortenLöschen
  11. GROSSARTARTIG. Hatte aber leider nie einen Gameboy unser erster Besitz war ein Nintendo. xoxo ♥

    AntwortenLöschen
  12. das ist ja sooooo cool! erinnert mich an die süßen olympia le tan büchertaschen.

    AntwortenLöschen
  13. Klasse. Und noch ein Grund meinen Eltern Vorwürfe zu machen, dass ich nie einen haben durfte.
    Cooler Blog!
    Grüße tepid teadrop

    AntwortenLöschen
  14. Pruuust! Das nenne ich mal eine supergeniale Idee! Würde ich echt gerne auch umsetzen, wenn mein Schlossherr mit dem alten Ding (ist nun schon fast zwanzig Jahre alt, nicht gelogen!) nicht immer noch auch Tetrisrekorde brechen würde (ganz ohne schwanger zu sein *lach*).

    Begeisterte Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  15. hey, super idee (: hab mir direkt mal nen gebrauchten dafür bestellt aber könntest du verraten was für einen schraubendreher du benutzt hast? wär echt super! (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie cool =)

      Ich habe Uhrenschraubendreher benutzt. Das sind so ganz kleine, feine, aber sehr stabil.
      Wenn du das googlest, dann findest du Bilder dazu. Vielleicht hast du ja zufällig welche zuhause.

      Liebe Grüße, Ann-Sophie

      Löschen