Sonntag, 27. Januar 2013

Kofferschränkchen Tutorial

Ich habe mehrere materielle Vorlieben, man könnte es fast schon als Mitnahmezwang bezeichnen. Das eine sind Lampen denen ich nicht widerstehen kann. Das andere sind Koffer. Aber nicht so spießige silberne Hartschalenrollkoffer, die Richard mit auf Geschäftsreise nach Bochum nimmt. Und auch keine knautschigen Lederkoffer, in denen Sibylle und Hartmut ihren Kram nach Mallorca (ausgesprochen wie man es schreibt) transportieren um silberhochzeitsurlaub im Hawaiihemd zu machen.
Nein. Ich mag kleine braune Pappkoffer. Solche, die nach Keller stinken. Solche, wo sich das Papier von innen ablöst. Die, mit Geschichte.
Ich wurde auf zwei verschiedenen Flohmärkten fündig. Und musste sie mitnehmen. - Vielleicht könnte man es auch als Tic bezeichnen - Aber was tun mit solch einem Koffer? Zum Reisen ist er leider gänzlich ungeeignet, auch wenn das Äffchen mir jetzt da wehement widersprechen würde.
Nein, ich reise nicht mit Köfferchen. Aber ich ich verstaue Verstaukram darin. Gerne.


Was man dafür braucht:
Köfferchen
Zugeschnittenes Holz
Stichsäge
Schleifpapier
Beize
Leim
Optional: Haken zum an-der-Wand-anbringen
Griff

Und so gehts:

Schritt 1
Man messe den Koffer aus, merke sich die Zahlen, laufe in den Baumarkt und bitte einen kompetenten Mitarbeiter um Holz mit den Maßen, die man zuvor ausmaß.

Schritt 2
Man säge mit einer Stichsäge zwei Ecken der Brettchen rund, sodass sie in den Koffer hineinpassen, denn dieser hat keine 90° Winkel.

Schritt 3
Dann schleife man man das Holz ab und beize oder lackiere es in der gewünschten Farbe und lasse es trocknen. Man kann es natürlich auch so belassen, wie Pachamama es schuf.

Schritt 4
So klebe man die Brettchen auf der gewünschten Höhe mit Holzleim fest und lasse die Klebestellen trocknen.

Schritt 5
Wenn man mag bringe man noch einen Griff an seinem zukünftigen Schränkchen an.
Ich fand es im Nachhinein allerdings ohne charmanter und überlege noch, ob ich die Löcher in Kauf nehme und ihn wieder entferne.

Schritt 5
Fertig.



Kommentare:

  1. Die Idee finde ich echt gut! Du könntest natürlich auch beim Deckel versetzt Bretter anbringen & den Koffer aufgeklappt hinstellen/aufhängen. So kann man dann beide Seiten nutzen :)

    Aber du hast recht: Die alten Koffer haben wesentlich mehr Charme! :)
    Was hast du denn für die bezahlt, wenn du das verraten magst?

    Liebe Grüße
    Frollein Schoko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine gute Idee.
      Ich habe diesen Koffer auf einem Flohmarkt für 10 Euronen erstanden und den gleichen eine Woche darauf nochmal auf einem anderen Flohmarkt für 4.
      Fand ich beides okay und es tat nicht so weh dafür Geld auszugeben :)

      Liebe Grüße, Ann-Sophie

      Löschen
  2. Wie cool. Ich hatte letzten Sommer auch für 10 Euro ein altes Kofferchen vom Flohmarkt gekauft. Es war einfach zu hübsch! :o) Aber irgendwie nutzlos wenn es einfach blöd vertaunt in der Ecke lagert... Danke für die tolle Idee und Anleitung! :D Es wird bald gebastelt :) Grüße, Kate

    AntwortenLöschen
  3. Das ist toll. Ich habe auch schon einen passenden Koffer dafür, aber meiner riecht so muffig. Leider.

    Grüße tepid teadrop

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab quasi denselben Koffer und benutze ihn zum Schals lagern. Deine Schrank-Idee finde ich aber auch hervorragend.
    Hab noch einen Verbesserungsvorschlag um die Stabilität der Regalbretter zu erhöhen:
    In die Kofferseiten Brettchen als Abstandhalter reinklemmen, auf denen die Zwischenböden dann aufliegen.
    Liebste Grüße
    Anja.

    AntwortenLöschen
  5. hübsche Idee!
    Hätte leider nicht genug Platz dafür, aber gefällt mir gut =)

    LG

    AntwortenLöschen