Montag, 23. Januar 2012

80er Setzkastencollage


Collagen basteln habe ich seit dem Schulischen Kunstunterricht nicht mehr gemacht, warum auch, fand ich irgendwie immer doof. Sachen aus Zeitschriften ausschneiden und auf ein großes Papier kleben. Wow spannend. Allerdings ändert sich einiges, wenn man sich eine wunderbare Vogue von 1987 zulegt und da einfach mal richtig echte Frauen drin sind. Keine gefotoshoppten Puppen, bei denen nochmal extra Schatten unter die Hüftknochen und schlüsselbeine gelegt wurden, damit sie „skinny“ aussehen. Sondern echte Frauen mit echtem Gesichtsausdruck und echten Oberschenkeln. Danke!


Ich hab mir auf irgendeinem Flohmarkt mal einen Setzkasten zugelegt. Lange Zeit hatte ich den an der Wand hängen, gefüllt mit Überraschungseinfiguren. Das Problem an der Sache: Die Dinger sind echte Staubfänger und ich bin mittlerweile auch schon 20. Also Ü-Ei-Figuren weg, Innovation her.
Ich habe mir aus der Zeitung schöne 80-er Modefotografien rausgesucht und mich entschieden, den Setzkasten als Bilderrahmen für eine Collage umzufunktionieren. Da man die hintere Wand nicht abnehmen kann, hieß das für mich gefühlte Mion kleiner Vierecke zu produzieren und innerhalb dieser kleinen Vierecke, nochmal die Abbildungen extra auszuschneiden. Und so sieht das Endergebnis aus:

Kommentare:

  1. Die Arbeit hat sich gelohnt. Sieht echt gut aus!

    AntwortenLöschen
  2. Superduper Idee! Ich frage mich auf jedem Flohmarkt, was man wohl schönes mit so nem Setzkasten anstellen kann. Jetzt weiß ich's :)

    AntwortenLöschen