Mittwoch, 18. April 2012

Hippiehose Tutorial

Haremshose, Pluderhose, Pumphose, Sarouelhose, Muckhose, Aladinhose.... Auf der Suche nach einem schönen Schnittmuster für solch ein edles Beinkleid, fand ich hunnat Bezeichnungen, doch keine einzige Vorlage. Also musste ich Wohl oder Übel, selbst eins entwickeln, für so eine Hippiehose. Ich persönlich mag diesen Begriff am liebsten, er erinnert mich an die (Bein)freiheit die man spürt und an die Lockerheit, mit der das Kleidungsstück die Beine umweht. (Wenn ich groß bin werde ich Poet)

Hier gehts zum Schnittmuster


Hippiehose

Man benötigt:
2x1,40 Stoff
20 cm Bündchenschlauch (breite je nach Hüfte)
2x 33cm Gummiband

Schritt 1
Zuschneiden

Ich musste die Hosenteile, die man normalerweise in den Stoffbruch legt, einzelnd zuschneiden, sonst hätte das nicht gepasst. Die Taschen und das Hüftteil bekommt man aus dem Rest relativ gut rausgeschnitten.
Hüftteil doppelt zuschneiden, wird der Stabilität wegen doppelt genäht.

Schritt 2
Die Hosenteile, die normalerweise in den Stoffbruch gelegt werden, rechts auf rechts aufeinanderlegen und nähen. Dann die Taschenteile rechts auf rechts aufeinanderlegen und nähen.

Schritt 3
Die Taschen auf Rechts drehen und zwischen die beiden Hosenteile(die auch rechts auf rechts liegen) legen. Meine sind leider ein wenig zu tief geraten, ich würde sagen, so 5cm unterhalb des Hosenendes ist eine gute Höhe, weil da noch das Hüftdreieck und das Bündchen oben drankommt.
Dann einmal rundrum festnähen.

Schritt 4
Dann die Hosenteile aufeinandernähen. Vorsicht, die Taschen aussparen, nicht zunähen.

Schritt 5
Den Hosenboden (welcher sich später auf Knöchelhöhe befindet) zusammennähen.

Schritt 6
Die Beinausschnitte umsäumen.
Das Gummi zusammennähen, dass es ein O bildet (am besten mit der Hand, meine Nähmaschine hat sich geweigert). Dann die umgesäumten Beinausschnitte erneut nach innen knicken, das Gummi hineinlegen und mit vielen Nadeln feststecken. Mit einem Zickzackstich nähen.

Schritt 7
Hüftteile an den Seiten Zusammennähen. Dann beide Rechts auf Rechts aufeinanderlegen und oben steppen. Umknicken und bügeln.

Schritt 8

Hose an das Hüftteil stecken.
Den Hosenbund so umknicken, dass er das untere Ende des Hüftteils einschließt, sodass keine eventuell Fransbare Stoffkante herausguckt. Zwei Nähte ziehen.

Schritt 9
Bündchen je nach Hüftbreite zusammennähen, ich konnte den Schlauch praktischerweise einfach so lassen, musste die Oberseite nur einmal nach Innen umschlagen.

Schritt 10
Bündchen mit einem Zickzackstich ans Hüftteildreieck nähen.

 










Schritt 11
Anziehen, freuen, den Hosenboden baumeln lassen.

 Die anderen Mädels vom Me Made Mittwoch, findet man wie immer hier bei Cat

Kommentare:

  1. Hi,

    die Hose ist toll. Fehlt da eventuell noch der Link zum Schnittmuster?!

    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit.Vielen Dank erstmal.
      Den Link zum Schnittmuster findest du, wenn du über dem ersten Foto auf "Hier" klickst.
      Liebe Grüße,
      Ann-Sophie

      Löschen
  2. Hey hey :) Cooles Schnittmuster! Habe auch eine, die mir meine Freundin aus Indien mitgebracht hat, aber wenn ich mal über süper Stoff stolper werd ich es mal in erwägung ziehen ;) Vorallem da jetzt ja der Sommer vor der Tür steht ;) *hust*

    AntwortenLöschen
  3. sau cool geworden... ich habe letztes jahr auch rumgesucht und nix gefunden und dann selbst zurecht gebastelt... deine ist aber noch bolleriger und schöner, also vielen dank fürs schnittmuster :-*

    glg steht dir suuuuuuuuuuuuper ^^

    glg sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ist richtig toll geworden, gefällt mir sehr!! Und dir steht sie einfach super!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Woah, sehr cool!
    Besonders die letzte Pose ist toll. ;)

    Viele Grüße
    Grete
    was-macht-grete.de

    AntwortenLöschen
  6. Ist ja klasse gworden :)



    Liebste Grüße
    Ina :*

    AntwortenLöschen
  7. Cool, das werd ich demnächst mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  8. hallo du :)
    ich bin ein riesen fan von hippiehosen und hab so einige im schrank, leider sind die versuche, sie selbst zu nähen noch nicht so gut geglückt.
    dein schnittmuster ist einfach perfekt, genau so wie ich es mir gewünscht hab! :)
    ich werde mich als bald an die arbeit machen und wollte dir einmal danken, dass du dein meisterwerk mit der weiten welt teilst! ;)

    eine (blöde) frage hätte ich da noch: meinst du 2m x 1,40m Stoff wird benötigt?

    ich wünsch dir alles gute & werde deinen blog weiterhin gespannt verfolgen (denn auch die anderen sachen die du machst, sind wundertoll kreativ und animieren dazu, selbst aktiv zu werden! danke dafür!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir erstmal für das liebe und lange Feedback =)

      Ja, du brauchst 2m x 1,40 m Stoff.
      Falls du auf Probleme stößt, sag Bescheid, ich versuche zu helfen.

      Viel Erfolg.

      Liebe Grüße, Ann-Sophie

      Löschen
  9. Wunderschöne Hose, genau der Schnitt den ich gesucht hab.

    AntwortenLöschen
  10. Komme leider mit dem Schneiderjargon nicht zurecht. "Hüftteil auf rechts legen", "Hosenteil rechts auf rechts legen"...werde wohl erstmal "Schneidern für Dummies lesen". Ist das nicht einfach der Schnitt "Quadrat, diagonal falten, zunähen, Löchern in die Ecken, bündchen und versäumen, reinschlüpfen"-Schnitt mit Taschen und mehr Schnörkel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Stoffen gibt es immer eine rechte seite (die mit dem Muster) und eine linke (die ohne muster). Genauso wie bei T-shirts (beim Waschen auf rechts drehen)

      Nein, der Schnitt ist kein ganzes Quadrat, die Katheten des Dreiecks, sind nicht ganz gerade, genauso wie das Hüftteil, das noch dazukommt und der Hosenboden ist auch gebogen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  11. Hallo! Die Hose gefällt mir sehr sehr, und ich sitze und knoble schon am Schnittmuster. Magst du mir verraten, wie viel Nahtzugabe sich im Hosenteil Foto 1 versteckt? 3cm? Danke und Liebe Grüße, Pia

    AntwortenLöschen
  12. Hi Anne-Sophie,

    supertolle Anleitung, vielen Dank :-)
    Eine Frage - meine Jungs sind an die 2m gross. Wieviel Stoff meinst du werde ich benoetigen?

    Liebe Gruesse

    AntwortenLöschen